SWISS ORIENTEERING WEEK 2016 16.-23.7.16 St.Moritz

Fotos hier.

 

Etappe 1, S-chanf, lang: teilweise schnell, lange Pflichtstrecken
Etappe 2, God da Staz, mittel: schwedisch, schwierig
Etappe 3, Diavolezza, lang: steinig
Ruhetag
Etappe 4, Maloja, lang: sehr ruppig + steinig, am Anfang Regen
Etappe 5, Furcellas, mittel: steinig, baumlos – abgebrochen, Gewitter!
Etappe 6, Sils Maria, lang: steil, ruppig, Regen

Wir von der OLG Galgenen und der OLG Goldau halfen im Ressort Start. Corinne war die Ressortchefin und Chefin Start 3, zusammen mit Roli. Materialchef und Startchef 1 war René, oft mit Kusi. Startchef 2 war Chrigi, meist mit Kaffee ;-) In der Vorwoche wurden nochmals alles Starts besichtigt, kontrolliert, ob die Wiesen gemäht waren, bis wo wir mit welchen Fahrzeugen fahren können, wo wir die Autos abstellen können, welches Material der Swiss O Week noch fehlt, wie wir uns jeweils am besten organisieren...

82 Helfer:Brigitte/Markus/Sven A, Sven A, Heidi/Josef B , Lilian/Margrit/Nadja B, Bea/Fabio/Marco/Stefan B, Jan B, Rosmarie F, Diana F, René/Sascha/Sepp F, Daniel/ Jacqueline/Tim G, Thomas H, Arthur° H, Chrigi K, Claudia/Lukas/Roland(°)/Tobias M, Simona M, Liz/Pieter M, Corsin/Fränzi/Gian-Andri/Lavio/Nicola/Reto M, Anika N, Peter O, Anna/ Lorenz/Peter P, Thomas S, Dominique/Karin/Pascal S, Andrea S, Sonja S, Nicolas/Veronika/Livio S, Christoph°/Corinne(°) S, Yvonne S, Aron/Thomas S, Markus/Renata/San-dro Truttmann, Kornel Ulrich, Franz von Wyl°, Florin/Loris/Sven/Thomas/Timon/Ursula Wey, Anita/Ivan/Julia/Kaspi/Laura Wipfli, Daniel/Marcel/Mirjam/Monika/Patrick/Sonja W, Yasmine/Yolanda Z, Pedro° Z (°=Vollzeithelfer, läuft nicht, macht mehrere Einsätze nacheinander)

Arbeiten/Einsatzzeitenvon total ca. 10h bis über 100h... pro Person, ungleichmässig verteilt von 5:00 bis 23:00... 3 Schichten: Aufbau, 1.Schicht, 2. Schicht (inkl. Abbau). Wer für die 2.Schicht oder den Aufbau eingeteilt war, lief zuerst, und kam dann wieder an den Start – wer für die 1. Schicht eingeteilt war, kam zuerst um zu helfen, und lief dann gegen Schluss. Weitere Jobs: Si-Einheiten und Lunch früh am Morgen holen, am Nachmittag zurück bringen, Fähnchen setzten auf dem Weg zum Start (inkl. Vor-info am Vorabend). Material holen/aufladen/abladen/ordnen/sortieren/ zurück geben, u.v.m. Auch die Kinder konnten sich gut in Szene setzen, z.B. wurden noch Tage später Tims Englischerklärungen betr. P.103 gerühmt.

 

Natürlich gibt es viele Anekdoten zu erzählen:

- Startintervall beim Elite-Prolog: 20sec. Die Bahnen waren gegabelt, im Vorfeld wollten das nicht alle glauben..., wir mussten einfach jedem die richtige Karte geben, diese bekamen wir kurz vor dem Start. Gleichzeitig liessen wir die Gäste und Schüler starten – diese 3fache 1.Prüfung bestanden wir schon mal gut :-)

- Die Karten für den Zuschauerlauf mit Massenstart waren 5min vor Start noch nicht da, und als sie dann ca. 4min vor dem Start kamen, mussten wir sie zuerst noch sortiert...

- Ein nachgemeldeter Teilnehmer arbeitet durch die Nacht als Arzt in Österreich, fuhr zusätzlich selber mit dem Auto ins Engadin, startete immer in der allerletzten Minute oder später, und brachte am Schluss ein Dessert :-)

- Kaffee vom Chef Start 2 Chrigi, nicht kopierbar – wunderbar :-)

- Manchmal stellten wir für die Helfer beim Start ein Zelt auf, so blieben Kleider und Lunch im Trockenen (guter Tipp OLG Goldau)

- 2h einlaufen einer D10! Nach vielen Elternbegleitungen bei DH10: Gespräche, Karte zeigen, ca.10 Umteilungen von DH10 zu HS.

- Anfragen, ob wir ihre Sonnenbrille/Jacke/usw. ins WKZ bringen, ob wir Tape haben um die Schuhe zu flicken, ob wir Sicherheitsnadeln/Ersatz-Badge/StartNr./ Getränke+ Verpflegung usw. haben, ob wir die Flasche des Teilnehmers austrinken wollen, ob wir den Weg zum Start nicht besser machen/markieren/zeitlich besser angeben können...

- wackelige aber einwandfrei funktionierende eigene Vorstartuhren. Neue, ziemlich gebastelte Startuhren, die meistens gut funktionieren, und problemlos eingestellt werden können. Perfekte Ausrichtung der Starttürme, der Absperrbänder und vielen Werbeblachen.

- 3 Helikopterflüge für unser Start-Material.

- Den im Voraus immer wieder mit Nachdruck eingebrachte Input, alle Starts müssen an einem Anlass dieser Grössenordnung zwingend mit den Start-Fahrzeugen erreichbar sein, nahm die Wettkampfleitung nicht richtig auf und gab ihn nicht an die Bahnleger weiter :-( Evtl. könnte ein Start-Wagen eingesetzt werden, wie am Oringen in Schweden. Weiter schlugen wir mehrfach vor, weniger Starts zu machen, 2 statt 3 würden genügen, oder am Start 3 könnten alle Läufer freie Startzeit haben...

- Bei den Offen-Kat. (Challenge/Holiday) hatte niemand Startzeiten, man konnte einfach kommen und (wenn gerade schon einige da waren ein bisschen länger) anstehen. Das gab keine Probleme, keine langen Schlangen, das funktionierte gut. Längste Wartezeit ca. 10min. Es waren manchmal in einer Kat. 40 Teilnehmer vorangemeldet, es kamen dann aber 150... da mussten Karten nachgedruckt und an den Start gebracht werden, auch das funktionierte gut. Einmal musste ein Läufer ca. 4min auf eine neue Karte warten.

- Die Elite-Bahn auf dem Jagdstart war gegabelt, per Zufall sahen wir das, und konnten dann allen Läufern die richtigen Karten geben!

- Helfen bringt auch sehr gute Resultate: H50 1.(gesamt) Kornel!, H55 1.(gesamt) Reto!, DB 1.(gesamt) Ursula!, usw. ...

- ... und noch viele mehr :-)

 

(Punktzahl pro Lauf = Siegerzeit/eigene Zeit * 1000. Es zählen die 4 besten Resultate, 1 Streichresultat. Etappe 5 wurde wegen Gewitter abgebrochen, sie wurde nicht gewertet.)

Kat.

Rang

Name

E1 (Rang)

E2 (Rang)

E3 (Rang)

E4 (Rang)

E5 (-)

E6 (Rang)

Totalzeit

Punkte

HAM

73./97

Christoph Kessler

1:00:38 (47.)

43:36 (70.)

1:29:37 (75.)

1:03:12 (68.)

N.Ang. -

1:08:19 (77.)

5:25:22

2355

H35

4./57

Thomas Häne

53:55 (8.)

36:14 (11.)

54:16 (2.)

54:57 (5.)

47:24 -

47:33 (6.)

4:06:55

3714

H35

11./57

Stefan Hüsler

51:48 (3.)

35:05 (6.)

1:08:39 (24.)

56:28 (8.)

46:07 -

52:33 (15.)

4:24:33

3547

H40

11./79

Philipp Häne

55:52 (17.)

37:27 (16.)

55:07 (9.)

53:31 (6.)

36:23 -

48:03 (10.)

4:10:00

3491

H40

22./79

Stefan Birrer

58:49 (30.)

42:41 (31.)

58:19 (14.)

1:17:14 (43.)

40:00 -

53:06 (18.)

4:50:09

3192

H40

45./79

Sascha Fleischmann

1:07:14 (51.)

50:13 (53.)

1:05:43 (30.)

1:16:31 (40.)

49:52 -

1:07:05 (52.)

5:26:46

2717

H40

67./79

Rene Fleischmann

1:17:24 (66.)

56:54 (62.)

1:27:53 (64.)

1:20:14 (48.)

54:57 -

N.Ang. -

-

2292

H40

75./79

Marco Fäh

1:44:16 (74.)

1:17:49 (76.)

2:09:10 (75.)

2:22:06 (71.)

1:09:57 -

1:49:24 (70.)

9:22:45

1633

H55

1./113

Reto Müller

43:39 (1.)

31:19 (3.)

55:01 (4.)

40:19 (1.)

37:13 -

43:50 (1.)

3:34:08

3977

H65

12./124

Sepp Fuchs

1:05:03 (16.)

32:39 (6.)

1:13:27 (38.)

Fehlst.

40:22 -

 53:18 (6.)

-

3149

H75

21./38

Sepp Fleischmann

1:08:16 (17.)

1:11:29 (34.)

58:43 (17.)

1:22:00 (19.)

49:13 -

59:01 (20.)

5:39:29

2188

H18

7./90

Nicola Müller

55:36 (5.)

28:29 (9.)

51:07 (3.)

Aufg.

39:38 -

50:31 (13.)

-

3742

H18

35./90

Sandro Schmid

1:01:50 (27.)

32:19 (33.)

1:04:56 (37.)

1:05:36 (45.)

Aufg.

55:57 (30.)

4:40:38

3246

H18

50./90

Marco Birrer

1:16:44 (59.)

37:45 (53.)

1:04:23 (33.)

1:12:26 (54.)

54:27 -

54:34 (24.)

5:05:52

2984

H16

12./98

Pascal Schmid

52:02 (12.)

34:08 (18.)

58:18 (11.)

43:07 (9.)

33:11 -

38:33 (3.)

3:46:08

3577

H16

61./98

Fabio Birrer

1:18:07 (63.)

38:30 (46.)

1:19:10 (52.)

1:13:18 (67.)

41:37 -

58:46 (66.)

5:27:51

2588

H16

65./98

Tobias Mächler

1:14:09 (60.)

49:17 (73.)

1:22:51 (57.)

59:56 (53.)

57:35 -

57:12 (60.)

5:23:25

2501

H14

14./97

Gian-Andri Müller

40:59 (12.)

29:41 (16.)

38:15 (15.)

Fehlst.

21:38 -

36:41 (12.)

-

3398

H14

16./97

Dominique Schmid

42:55 (18.)

27:57 (12.)

35:09 (6.)

41:41 (15.)

Aufg.

44:27 (42.)

3:12:09

3326

H14

55./97

Lukas Mächler

59:08 (59.)

36:10 (51.)

48:02 (45.)

Fehlst.

28:51 -

49:52 (61.)

-

2582

H12

14./97

Corsin Müller

26:55 (4.)

22:07 (21.)

Fehlst.

 30:27 (27.)

16:00 -

22:19 (5.)

-

3254

H10

7./73

Lavio Müller

26:54 (14.)

16:24 (11.)

15:32 (7.)

17:45 (3.)

14:47 -

9:22 (6.)

1:25:57

3441

DAK

52./87

Claudia Mächler

53:41 (50.)

35:41 (42.)

58:28 (52.)

1:33:38 (63.)

46:01 -

44:35 (33.)

4:46:03

2175

DAK

81./87

Nadia Baumgartner

1:16:17 (79.)

49:17 (75.)

Fehlst.

Fehlst.

1:20:04 -

1:16:40 (74.)

-

1146

D35

12./46

Barbara Hüsler

49:57 (10.)

N.Ang.

1:13:41 (17.)

46:40 (2.)

43:58 -

49:07 (16.)

-

3211

D35

44./46

Martina Fuchs

1:23:37 (45.)

1:08:40 (43.)

2:19:11 (41.)

1:26:26 (42.)

1:10:04 -

1:12:26 (41.)

7:30:20

1967

D40

45./82

Isa Steiner

58:23 (46.)

55:06 (48.)

1:20:54 (42.)

59:34 (39.)

Fehlst.

1:02:41 (57.)

5:16:38

2609

D40

54./82

Diana Grogg

1:00:30 (56.)

1:00:26 (55.)

1:19:53 (40.)

1:04:47 (51.)

54:32 -

1:09:33 (66.)

5:35:09

2478

D40

57./82

Beatrice Birrer

1:04:21 (65.)

1:07:37 (62.)

1:37:35 (61.)

1:03:49 (47.)

1:00:50 -

59:36 (48.)

5:52:58

2423

D40

75./82

Yvonne Steiner

59:37 (52.)

59:21 (53.)

1:17:03 (33.)

Aufg.

Aufg.

N.Ang.

-

1983

D45

26./102

Franziska Müller

48:12 (11.)

40:25 (35.)

1:07:46 (38.)

1:25:17 (87.)

48:35 -

45:08 (32.)

4:46:48

3114

D18

12./77

Lea Stäuble

47:53 (11.)

38:52 (32.)

1:15:08 (37.)

51:11 (23.)

47:12 -

39:46 (1.)

4:12:50

3397

D16

30./84

Flurina Müller

55:02 (25.)

41:15 (38.)

57:50 (23.)

52:43 (30.)

42:18 -

41:17 (31.)

4:08:07

2996

D14

94./95

Alena Grogg

N.Ang.

33:26 (72.)

N.Ang.

N.Ang.

26:33 -

1:03:10 (84.)

-

993

D12

62./62

Noemi Grogg

N.Ang.

Fehlst.

N.Ang.

N.Ang.

25:06 -

34:32 (39.)

-

598

CS

45./182

Yasmine Ziltener

1:20:25 (68.)

1:05:51 (86.)

57:23 (54.)

1:04:55 (54.)

1:42:02 -

1:19:21 (61.)

5:47:55

1733

CS

61./182

Alfons Häne

1:02:51 (44.)

1:09:53 (90.)

Fehlst.

1:07:47 (59.)

N.Ang.

N.Ang.

-

1303

CS

142./182

Noemi+Alena Grogg

N.Ang.

N.Ang.

N.Ang.

58:42 (44.)

N.Ang.

N.Ang.

-

467

CM

25./265

Roland Mächler

48:57 (27.)

48:41 (61.)

50:14 (40.)

1:10:23 (46.)

53:49 -

1:03:30 (55.)

4:41:45

2435

CM

249./265

Corinne Stäuble

N.Ang.

Fehlst.

N.Ang.

N.Ang.

52:34 -

N.Ang.

-

0

 

 

 

... und für die, die nicht so recht wissen, was es am Start alles braucht (schnelle unvollständige Liste):
- Karten für ca. 1'500 Läufer (3 bis 4 volle A3 Kisten),
- Karten-Kisten/-Schalen/-Halterungen, inkl. Plastiksäcken (bei Regen)
- Startuhren (3 Ex.), inkl. Halterungen und Verpackungen, Vorstartuhr(en)
- SI-Einheiten (Löschen, Prüfen, Startlinecheck, Spätstart, Start... ca. 20 Ex.)
- SI-Cards (Ersatz, für vergessliche Läufer, ca. 30 Ex.)
- Bänder, Pfähle, Tafeln... um die Leute am richtigen Ort durchzuführen, manchmal auch Eisenpfähle und schwerer Hammer (wenn mit Fahrzeug erreichbar)
- Fähnli für Anmarschweg (inkl. Tafeln/Pfählen/Wegweisern)
- Fähnli für Startpunkt (inkl. Tafeln zum Beschrifte/Pfählen)
- PET-Säcke, Abfall-Säcke, inkl. Halterungen...
- Startturm (von weit her sichtbar, mit Werbung)
- Werbeblachen, an Pfählen und mit Seilen/Schnüren und Heringen montiert
- Lunch für ca. 20 Personen, evtl. Zelt...
- ...
(wir bauten jeweils 3 Starts auf, auch dabei bei Start 3 noch der Offen-Start...)

Letzte Neuigkeiten

Thumbnail OL ORIENTIERUNGSLAUF findet bei jedem Wetter statt! :-) OL, eine anspruchsvolle Outdoorsportart im Wald! Mit Helfern der OL-Gruppe Galgenen am richtigen Ort quer durch den Wald rennen :-) Datum,...
Thumbnail       Wir trauern um unseren Ehrenpräsidenten Armin Hegner  11. März 1939 – 18. Juni 2020   Wir danken ihm für die grosse Arbeit, die er für die OLG Galgenen geleistet hat. Als Gründungsmitglied und...
Thumbnail - https://www.onemillionrun.ch/ Die Schweiz läuft gemeinsam aus dem Stillstand Bist auch du ein Teil eines noch nie dagewesenen Sportevents? Lass uns innert 48 Stunden 1 Million Kilometer laufen –...
Thumbnail     3. Etappe ZH Oberländer 3 Tage OL, Egg Hard, Pfäffikon ZH, 2.7.20 H70, 2./17, Sepp Fuchs, 48:25 D10, 6./6, Minna Zwiker, 25:46 DAK, 3./5, Andrea Ehrler-Fuchs, 1:00:16 D35, 1./1, Martina Fuchs,...
Thumbnail *** KaZu-Bericht PISTE-Tag 13.06.2020 Es war ein schöner Samstagmorgen, als um 10:00 Uhr in Freienbach SZ eine Menschenansammlung entstand. Doch diese Leute waren keine Demonstranten, die mit der...
MOD_LATESTNEWSPLUSDATE_MORE_INNeuigkeiten