Bericht KaZu 11./12. Februar 2017

Um 11 Uhr trafen wir uns in der Allmend in Luzern, um den Luzerner Crosslauf zu absolvieren. Es war ein langweiliger Rundparcour, den man 3-5 mal absolvieren musste.  Es gab ein paar gute Ränge, auf die wir stolz sind. Danach bezogen wir die Zimmer im Ferienheim Dornen in Horw. Es gab zwei grosse Schläge: einen für die Jungs und einen für die Mädchen. Am Abend war es ziemlich hektisch, weil es nur 3 oder 4 Duschen gab, aber am Schluss konnten alle einmal duschen.
Danach hatten wir ein Workshop mit den persönlichen Betreuern und den Eltern. In diesem Workshop ging es darum, welche Rolle der PB und die Eltern in Sachen Training und Wettkampfvorbereitung haben. Um halb sieben Uhr gab es Abendessen Es war sehr lecker und alle waren satt.
Danach kam ein Freund von Richard und wir machten Stabilisations- und Gleichgewichtsübungen. Das war sehr amüsant aber auch ziemlich anstrengend. Jetzt war es Bettzeit und wir machten uns bereit schlafen zu gehen. Es ging ein bisschen länger als geplant, jedoch waren bis halb eins alle eingeschlafen. Am nächsten Morgen ging es früh los um halb 8 gab es Frühstück. Wir hätten es fast verschlafen, wenn Sven keinen Wecker dabei gehabt hätte.
Jetzt machten wir uns bereit für den Longjogg. Er machte seinem Namen alle Ehre.... jedoch hatte von unserer Gruppe niemand eine GPS-Uhr dabei, so wussten wir nicht wie weit wir wirklich unterwegs waren. Als wir wieder zurückkamen, war es schon Zeit zum Mittagessen. Alle hatten einen Bärenhunger, der gestillt werden musste. Silvan, Florin und ich mussten in der Küche helfe. Es lief alles nach Plan und um 13 Uhr waren wir fertig. Jetzt ging's ans Aufräumen. Wir mussten alle Schläge feucht aufnehmen und auch die Toiletten. Wir waren sehr schnell fertig und Richard schickte uns nach draussen, um die Sonne zu geniessen. Damit war der KaZu auch schon vorbei, es war ein sehr anstrengendes Wochenende.

 

3.3.17   Jan Burkhardt

Letzte Neuigkeiten

Thumbnail 1. Milchsuppe-Abend OL, Axenstein, Brunnen, 17.4.19A, 1./20, Nicola Müller, 33:03A, 3./20, Gian-Andri Müller, 41:53A, 4./20, Florin Wey, 42:02A, 10./20, Corsin Müller, 50:43A, 14./20, Flurina...
Thumbnail Die Selektionsgremien des Swiss Ski Orienteering Elitekaders haben die Selektionen vorgenommen für die Junioren- und Jugend Europameisterschaft in Piteå (SWE), 18.-24.3.19: ... u.a. mit den drei...
Thumbnail ...   30.März Zesolnak Kazu Tessin (Nicola)Für alle ausser unserer Camping Crew ging es schon ziemlich früh los. Die meisten befanden sich um 07:00 schon in einem Zug in Richtung Tessin. Im Zug gab es dann...
Thumbnail Pieter Mulder (OLG Goldau), Coni Müller (OLV Zug), Stefan Hess (OLV Zug) ... laden ein zum Fund-Raising-Trainings-OLfür Polokwane Orienteering Club, South AfricaWo: Eichholz,...
Thumbnail   SCOOL TdS-Etappe Einsiedeln, Schulhaus Kornhausstrasse, 26.3.19Knaben Final A, 1. Sven Ehrler, 4:18Resultate Vormittag, Nachmittag   10km SM Uster, 23.3.19HE, 61., Birrer Marco, 33:42M40, 10.,...
MOD_LATESTNEWSPLUSDATE_MORE_INNeuigkeiten